Hypnoconsulting

Hypnose ist eine Verabredung mit einem selber. Der Hypnoconsultant leistet Hilfestellung damit Gefühle, Gedanken und Imaginationen zielführend eingesetzt werden können. So ist auch schon vieles gesagt, wie ich die Aufgabe der Hypnosebegleitung und damit auch der Hypnose selber verstehe. Hypnose ist ein wunderbares Instrument, um emotionale Blockaden zu lösen, loszulassen oder vertrauen zu erlernen. Damit das gelingt, gilt es sich als Hypnoconsultant vor allem zurück zu nehmen. Der Klient, die Klientin wird da abgeholt wo er / sie steht. Seine Probleme / Herausforderungen stehen im Zentrum. Auch alltägliche Situationen bergen für manche Menschen unüberwindbare Hindernisse. 

Hypnose nach Milton Erickson stellt den Klienten ins Zentrum und bezieht ihn dabei in die Hypnose mit ein. Es wird also keine Trance herbeigeführt, die den Klienten gefügig macht, sondern es ist ein Zustand von innerer Einkehr erwünscht. Dabei wird der Wächter am Tor zum Unterbewusstsein etwas schläfrig gemacht. Es entsteht eine Lücke zum Unterbewusstsein, wodurch Emotionen sich den Weg nach aussen bahnen können. Hier wird der Klient abgeholt. Unter guter Führung eines Hypnoconsultant werden Situationen bearbeitet, durch ressourcenorientiertes Vorgehen eine Entschärfung und Beruhigung des Zustandes herbeigeführt. Dabei wird der Klient, die Klientin auch langfristig gestärkt.

Obwohl mittlerweile viele Menschen sich für diese Art von Therapie interessieren, schweben immer noch viele Unsicherheiten und Ammenmärchen in Bezug auf Hypnose herum. So ist die landläufige Meinung noch immer, dass der Therapeut den Klienten total willenlos macht und damit die Herausgabe von Codes, Geld oder Geheimnissen herbeiführen kann. Dem ist natürlich nicht so. Der Klient, die Klientin ist jederzeit im Stande aus der Hypnose zu gehen oder sich zu artikulieren, sollte etwas nicht seinen Bedürfnissen entsprechen. 

Ich bin eine Verfechterin von Aufarbeitung.

Die Hypnose zum Zudecken von Unerfreulichem oder Belastendem sollte aus meiner Sicht nur dann Anwendung finden, wenn es für eine gewisse Zeit (aufgrund der grossen Belastung durch die Situation) unumgänglich ist. Einhergehen muss aus meiner Sicht zwingend eine Aufarbeitung, welche sich über mehrere Sitzungen hinwegziehen kann. Hier gilt es Augenmass zu wahren und vor allem keine Abhängigkeiten zu schaffen. Klienten sollten langfristig wieder selber agieren können. Daher bin ich für klare Absprachen. Klienten sollen wissen was sie erwarten können, wieviel Sitzungen vorerst geplant sind, welche Schritte auch daheim verinnerlicht werden sollen. Ich möchte kein „Profidurium“ sein, sondern eine kurzfristige Hilfe, damit die Menschen wieder selber das Zepter in die Hand nehmen können.

 

Hypnoconsulting verbindet in wunderbarer Weise den positiven Zustand der Hypnose mit einer fachlich fundierter Beratung. 

Quälen Sie sich nicht, sondern lassen Sie uns direkt mit Ihrem Unterbewusstsein arbeiten. So können lange eingeübte Muster leicht und nachhaltig verbessert werden.

Ich biete Ihnen ein individuelles, auf Ihre Bedürfnisse und Themen abgestimmtes Hypnoconsulting an. Wir eruieren zusammen die Problemfelder und setzten gemeinsam Ziele fest. Ich nehme mir Zeit für eine gründliche Anamnese und ein entspanntes Feedbackgespräch.